Österreichisches Patentamt

Bundesländerranking: Oberösterreich zieht davon

Oberösterreicher sind bei Erfindungen an erster Stelle

Im Jahr 2010 wurden beim Österreichischen Patentamt 3.560 Erfindungen (Patente und Gebrauchsmuster) angemeldet, davon 3.102 von Österreicherinnen und Österreichern. Im Bundesländerranking liegt Oberösterreich mit 814 Erfindungsanmeldungen wie in den
Vorjahren unangefochten auf Platz eins und konnte bei den Anmeldezahlen wieder dazu gewinnen (plus 6,4 Prozent). Wien folgt mit 534 Anmeldungen auf Platz zwei. Die Bundeshauptstadt musste im Vergleich zum Vorjahr einen Rückgang einstecken (minus 5 Prozent). Mit 496 Anmeldungen liegt die Steiermark wieder an dritter Stelle (plus 3,8 Prozent), knapp gefolgt von Niederösterreich, das 474 Anmeldungen verbuchen kann (plus 6,5 Prozent). Platz fünf, bereits mit deutlichem Abstand zu den ersten vier, geht an Vorarlberg (225 Erfindungen, plus 7,7 Prozent), gefolgt von Salzburg (190), das gegenüber dem Vorjahr einen signifikanten Anmeldungsanstieg verzeichnen kann (plus 27,5 Prozent) und sich um zwei Plätze im Ranking verbessern konnte. Tirol folgt mit 184 Anmeldungen (plus 15,7 Prozent) vor Kärnten (140), das das größte Minus österreichweit zu verzeichnen hat (minus 19,1 Prozent) und dem Burgenland mit 45 Anmeldungen (plus 12,5 Prozent).

Friedrich Rödler, Präsident des Österreichischen Patentamtes, zu den Ergebnissen des Bundesländerrankings: „Oberösterreich ist seit Jahren das innovativste, erfindungsreichste Bundesland. Ambitionierte Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten in ganz Österreich sichern die Wettbewerbsfähigkeit und Standortqualität."


Vorarlberg bei Pro-Kopf-Quote voran

Misst man die Pro-Kopf-Erfindungsquote der Bundesländer und nicht die absolute Zahl der angemeldeten Erfindungen, ergibt sich jedoch ein anderes Bild: Hier übernimmt Vorarlberg wie im Vorjahr die Führung, Oberösterreich liegt auf Platz zwei, vor der Steiermark. Salzburg liegt in dieser Statistik vor Wien. Niederösterreich nimmt den sechsten Platz ein, gefolgt von Tirol, Kärnten und dem Burgenland.

 

Grafik 3 (Bundesländerranking mit Untertitel)

Meine Mappe

Meine Mappe
  • (Keine Einträge)

Mein Warenkorb

Mein Warenkorb
  • (Keine Produkte)