Springe direkt zu :

Hauptinhalt:

News

Frauenpower: Österreicherin wird Vize-Präsidentin beim Europäischen Patentamt

Nellie Simon läutet ab Jänner das Zeitalter der Digitalisierung beim Europäischen Patentamt ein

Nellie Simon wurde heute mit großer Mehrheit vom Verwaltungsrat des Europäischen Patentamtes zur neuen Vizepräsidentin gewählt. Das ist eine Europa-Premiere: Denn erstmals übernimmt eine Österreicherin eine so hohe Position und damit die Verantwortung für die Schlüsselbereiche Personal, Finanzen und Digitale Transformation mit insgesamt 866 Mitarbeiter/innen. Simon tritt die Stelle mit Jahreswechsel an.

„Ich bin sehr stolz, dass mit Nellie Simon eine tolle Landsfrau in einem Driving Seat des Europäischen Patentamtes Platz nimmt“, so Bundesminister Norbert Hofer zur Wahl, und sagt weiter: „Nellie Simon wird mit den Themen künstlicher Intelligenz und Co das Zeitalter der Digitalisierung im europäischen Patentsystem einläuten. Als Innovationsminister weiß ich genau: das brauchen österreichische Unternehmen.“

„Ich freue mich darauf mit so vielen talentierten Menschen zu arbeiten“, so Simon unmittelbar nach ihrer Wahl: „Digitale Transformation steht ganz oben auf meiner Liste. 300 Kolleginnen und Kollegen werden daran arbeiten der europäischen Innovationsszene selbstlernende digitale Werkzeuge in die Hände zu geben“.

Dass sie es kann, hat sie als Direktorin für Digitale Transformation beim Europäischen Amt für geistiges Eigentum (EUIPO) bewiesen. Und davon profitiert auch Österreich. Ab Jänner 2019 kommt beim Österreichischen Patentamt das bei der EUIPO entwickelte Anmeldesystem zum Einsatz. Marken, und erstmals Designs, können dann über www.patentamt.at  noch einfacher und schneller angemeldet werden.

Mariana Karepova, Präsidentin des Österreichischen Patentamtes und Mitglied im Präsidium des Verwaltungsrates freut  sich über den Ausgang der Wahl doppelt. Erstens, weil Simon eine Österreicherin ist und zweitens: „In Europa werden noch immer zu wenig Patente von Frauen angemeldet. Das liegt daran, dass sie einfach zu selten Karriere in der Technik machen. Nellie Simon ist ein tolles Vorbild für die Jungen und ein Ansporn die Türen zur Welt der Hochtechnologie für beide Geschlechter gleichermaßen weit aufzustoßen.“

Frau Simon hat auf der TU-Wien Informatik studiert und einen MBA von der London Business School. Ihre Berufserfahrung reicht von unternehmerischen Aktivitäten in Technologie-Start-ups in Österreich, über Managementberatung in Strategie, Organisationsentwicklung und Innovation bis hin zu Technologie vor allem in Großbritannien und Deutschland, im Finanz- und Automobilsektor. Zuletzt war sie Direktorin für Digitale Transformation beim Europäischen Amt für geistiges Eigentum (EUIPO) und Stellvertretende Kabinettschefin des Präsidenten des EUIPO.

Der Verwaltungsrat des Europäischen Patentamtes setzt sich aus den Präsident/innen der Patentämter aus 38 Ländern zusammen. Er ist verantwortlich für die Überwachung der Aktivitäten des Europäischen Patentamts. Außerdem genehmigt er das Budget des Amtes und ernennt seine leitenden Angestellten, einschließlich des Präsidenten und, so wie heute geschehen, der Vizepräsident/innen.

 

12. Oktober 2018
Bitte hinterlassen Sie uns Feedback ob diese Seite hilfreich für Sie war! Hinweis: Nach dem Absenden des Formulars bleiben Sie auf dieser Seite

War diese Seite hilfreich für Sie?*

liken & teilen

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärungen zur Kenntnis.

Springe zum Anfang der Seite