Cookies

Wir nutzen Cookies. Einige sind notwendig andere helfen uns die Webseite und Ihre Erlebnisse zu verbessern. Sie können die Einstellungen jederzeit unter Datenschutz/Cookies bearbeiten.

Springe direkt zu :

Fragen?

Lehrberuf Verwaltungsassistent*in

Hauptinhalt:

Das Österreichische Patentamt ist das nationale Kompetenzzentrum auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes. Wir sorgen für die qualitativ hochwertige Absicherung von Innovationen durch Erteilung von Schutzrechten für Erfindungen, Marken und Designs. Darüber hinaus erbringen wir Service- und Informationsdienstleistungen für unsere Kundinnen und Kunden aus Wirtschaft, Innovation und Forschung und liefern fachlich fundierte Expertisen zum aktuellen Forschungsstand auf allen technischen Gebieten.

Das Österreichische Patentamt sucht 3 Lehrlinge für den Verwaltungsdienst (Verwaltungsassistent*in) mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden. Die Lehrzeit beträgt 3 Jahre und endet mit einer Lehrabschlussprüfung. Der Beginn der Lehre ist am 1. September 2022. Die Anstellung erfolgt nach den Bestimmungen des Berufsausbildungsgesetzes 1969 (BGBl. Nr. 142/1969) in der jeweils geltenden Fassung bzw. der Verordnung BGBl. II. Nr. 16/2004 (Ausbildungsvorschriften für den Lehrberuf Verwaltungsassistent*in).

Aufgaben und Tätigkeiten:

Verwaltungstätigkeiten, insbesondere

  • Arbeiten im Posteingang und Postausgang erledigen,
  • Texte und Schriftstücke aufgrund von Vorgaben korrekt und formgerecht erstellen,
  • Arbeiten im Zusammenhang mit Verwaltungsangelegenheiten durchführen,
  • Kundinnen und Kunden sowie Parteien informieren und betreuen,
  • administrative Arbeiten mit Hilfe der betrieblichen Informations- und Kommunikationssysteme durchführen.

Erfordernisse:

  • Österreichische Staatsbürgerschaft oder unbeschränkter Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt
  • Unbescholtenheit
  • Vollendung des 15. Lebensjahres zum Zeitpunkt der Aufnahme
  • Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht zum Zeitpunkt der Aufnahme
  • Schulabschlusszeugnis bzw. letzte Schulnachricht des laufenden Schuljahres
  • Besuch einer höheren Schule (z.B. 1-2 Jahre) oder Matura von Vorteil
  • persönliche und fachliche Eignung sowie Interesse für den Lehrberuf Verwaltungsassistent*in
  • Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift sowie Sicherheit im schriftlichen Ausdruck 
  • gute Mathematikkenntnisse
  • Grundkenntnisse der englischen Sprache von Vorteil
  • gute EDV-Anwenderkenntnisse (insbesondere Windows, Office)
  • Engagement und Lernbereitschaft
  • Flexibilität, Genauigkeit und Verlässlichkeit in der Ausführung vorgegebener Tätigkeiten
  • Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit
  • gute Umgangsformen

Gleichbehandlungsklausel

Der Bund ist bemüht, den Anteil von Frauen zu erhöhen und lädt daher nachdrücklich Frauen zur Bewerbung ein. Nach § 11b bzw. § 11c des Bundes-Gleichbehandlungsgesetzes werden unter den dort angeführten Voraussetzungen Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Bewerber, bei der Aufnahme in den Bundesdienst bzw. bei der Betrauung mit der Funktion bevorzugt.

Bewerbungsunterlagen, Verfahren und Sonstiges

Die Lehrlingseinkommen beträgt monatlich (Stand Dezember 2021):

1. Lehrjahr: 623,13 €
2. Lehrjahr: 820,45 €
3. Lehrjahr: 976,23 €

Im Falle einer einschlägigen Schulausbildung (Matura, HASCH, HAK, HLW udgl.) ist eine Verkürzung der Lehrzeit möglich.

Das Auswahlverfahren erfolgt durch einen Eignungstest sowie ein Vorstellungsgespräch. Die Einladung zum Eignungstest erfolgt zeitgerecht an die bekanntgegebene E-Mail-Adresse.

Bewerbungsschreiben sind ausschließlich im Wege der Jobbörse des Bundes (www.jobboerse.gv.at) bis spätestens 17.2.2022 zu übermitteln.

Bewerbungsschreiben sind unter Anschluss der folgenden Dokumente einzureichen:

  • Lebenslauf
  • Staatsbürgerschaftsnachweis bzw. Nachweis des unbeschränkten Zugangs zum österreichischen Arbeitsmarkt wie beispielsweise des Aufenthaltstitels "Daueraufenthalt - EU"
  • Geburtsurkunde
  • Meldezettel
  • Jahreszeugnisse der letzten zwei Klassen der Pflichtschule bzw. der letzten besuchten Schulstufen

Falls die Schulnachrichten zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht vollständig vorliegen sollten, wären diese, sobald diese vorhanden sind, schnellst- möglich im persönlichen Karriereprofil nachzureichen.  

Unvollständige, verspätete oder nicht über die Jobbörse des Bundes eingebrachte Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.

Allfällige Kosten (Fahrspesen usw.) im Zusammenhang mit der Bewerbung bzw. dem Auswahlverfahren werden nicht ersetzt.

Bei technischen Problemen der Bewerber*innen steht der Servicedesk der Jobbörse unter 43 1 24 242 – 505999 oder der Servicedesk_jobboerse@brz.gv.at zur Verfügung.

Datenschutzrechtliche Informationen gemäß Art. 13 DSGVO: Die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten werden nur zum Zweck der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Sofern kein Ausbildungsverhältnis begründet wird, werden Ihre Daten nicht für andere Zwecke weiterverarbeitet.

  

Wien, am 16.12.2021

Mag. Gerald Pilz
Österreichisches Patentamt
Abteilung Zentrale Dienste
Dresdnerstraße 87
1200 Wien

 

zur Jobbörse des Bundes und bewerben

Bitte hinterlassen Sie uns Feedback ob diese Seite hilfreich für Sie war! Hinweis: Nach dem Absenden des Formulars bleiben Sie auf dieser Seite

War diese Seite hilfreich für Sie?*

Datenschutzerklärung (DSGVO)*

liken & teilen

Springe zum Anfang der Seite