Fragen?

Hauptinhalt:

AuftraggeberIn - natürliche Person

Für die Bestellung benötigen wir unter anderem folgende Angaben:


Name: Bitte geben Sie Ihren ausgeschriebenen Vor-und Zunamen an

Adresse: vollständige, zustellfähige Adresse (keine Postfächer). Falls Sie schon bei der elektronischen Zustellung registriert sind, geben Sie bitte die Adresse wie im Melderegister an, um elektronisch auf unsere Erledigungen zugreifen zu können. Andernfalls erhalten Sie unsere Erledigungen wie üblich per Post.

E-Mail-Adresse: an diese Adresse erhalten Sie die Bestätigung und die Zusammenfassung Ihres Auftrags;
auch die Festlegung des Termins für das Erstgespräch kann darüber erfolgen.

Telefonnummer: dient zur schnellen Kontaktaufnahme, um einen Termin für das Erstgespräch auszumachen oder für Ihre telefonische Beratung.

Hinweise zur elektronischen Zustellung:
Sie sind noch nicht bei der elektronischen Zustellung angemeldet? Dann erhalten Sie das Protokoll des Erstgesprächs und den Bericht zur Recherche auf dem üblichen postalischen Weg.

Bei der elektronischen Zustellung handelt sich um eine gesicherte Verbindung, Ihre Innovationen bleiben also geheim.

Sofern Sie bei einem der fünf zugelassenen Zustelldienste registriert sind, erhalten Sie eine E-Mail mit der Verständigung, dass ein Schriftstück hinterlegt ist. Sofern dieses nach 48 Stunden nicht abgeholt wurde, wird eine E-Mail mit einer Erinnerung versandt. Wurde das Schreiben innerhalb von insgesamt 72 Stunden nicht abgeholt, wird dieses ausgedruckt und per Post versendet.

Voraussetzungen zur Nutzung:

  1. Bürgerkarte oder Handy-Signatur,
  2. Persönliche Daten (Namen, Anschrift usw.) müssen so wie im Melderegister angegeben in unserem Formular eingetragen werden,
  3. Registrierung bei einem zugelassenen Zustelldienst:

Der Dienst e-Brief.at ist KEIN registrierter Zustelldienst.

Weitere Informationen zur Dualen Zustellung finden Sie unter Digitales Österreich.

zurück nach oben