Springe direkt zu :

Hauptinhalt:

News

Das Geschäft mit den falschen Web-Shops

Das Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO) hat einen neuen Bericht veröffentlicht, der Online-Geschäftsmodelle untersucht, welche die Rechte des geistigen Eigentums verletzen. Im Fokus: Mutmaßlich markenrechtsverletzende Web-Shops, die zuvor genutzte Domainnamen verwenden. Dahinter steckt die Idee, sich die Popularität dieser Domainnamen zunutze zu machen und so Internetverkehr zu neuen Web-Shops zu locken.

Die Publikation „Research on Online Business Models Infringing Intellectual Property Rights - Phase 2“ und eine Zusammenfassung in deutscher Sprache stehen hier zum Download zur Verfügung.

03. November 2017
Bitte hinterlassen Sie uns Feedback ob diese Seite hilfreich für Sie war! Hinweis: Nach dem Absenden des Formulars bleiben Sie auf dieser Seite

War diese Seite hilfreich für Sie?*

liken & teilen

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Springe zum Anfang der Seite