Cookies

Wir nutzen Cookies. Einige sind notwendig andere helfen uns die Webseite und Ihre Erlebnisse zu verbessern. Sie können die Einstellungen jederzeit unter Datenschutz/Cookies bearbeiten.

Springe direkt zu :

Hauptinhalt:

News

Das war der Brands Pop-Up by Patentamt

Die Wiener Kreativszene hat beim Brands Pop-Up im Wiener Szenelokal Sneak-In in fünf spannenden Talks über Freud und Leid im Umgang mit ihrem geistigen Eigentum diskutiert und sich von den Expertinnen und Experten des Patentamtes beraten lassen.

Ob etwas eine künstlerische Neuinterpretation oder eine plumpe Nachahmung ist, wurde ebenso lebhaft diskutiert, wie die Frage, ob Trademark, Copyright und Designschutz wertvolle Tools oder bloß Buzzwords sind. Am Podium saßen bekannte Kreative und sprachen in fünf Slots über ihren Umgang mit eigenen und fremden Ideen, Best Practices und Fails.

Im ersten Talk "Wiener Originale" ging es um Wiener Alltagsg'schichten - am Würstelstand, online und hinter der Paywall. Der Talk "Bands will be Brands" thematisiert das Musikmachen zwischen Merchandise, Streamingdienst und Ticketverkauf. Darauf folgte der Agentur-Talk "Content-Marke, Marken-Content". Talk Nummer vier "Fashion & Design" stand unter dem Motto: Schön geklaut. Und der fünfte Talk "Fashion 3.0" führte uns ins Metaverse, wo digitale Werke unmöglich unkopierbar sind.

Die Talks kann man auf Apple PodcastsSpotifyAmazon Music und Simplecast nachhören. Und mehr Bilder vom Event gibt es hier zu sehen.

28. April 2022
Bitte hinterlassen Sie uns Feedback ob diese Seite hilfreich für Sie war! Hinweis: Nach dem Absenden des Formulars bleiben Sie auf dieser Seite

War diese Seite hilfreich für Sie?*

Datenschutzerklärung (DSGVO)*

liken & teilen

Springe zum Anfang der Seite