Springe direkt zu :

Fragen?

Hauptinhalt:

News

Innovation Union Scoreboard 2014 stellt dem Innovationsland Österreich nur mittelmäßiges Zeugnis aus

Patentamtspräsident Rödler: Endlich von den Innovation Leaders lernen und danach handeln

Im dem von der Europäischen Kommission herausgegebenen Innovation Union Scoreboard 2014 sieht es für Österreich nicht gut aus. Im gesamteuropäischen Vergleich (inkl. Schweiz) ist Österreich im Innovationsranking der EU erneut einen Platz zurückgefallen und liegt nun an elfter Stelle bei den sogenannten Innovation Followers, eingereiht zwischen Frankreich und Irland.

Patentamtspräsident Friedrich Rödler ortet dringenden Handlungsbedarf: "Um Österreich zum Innovation Leader zu machen, werden nachhaltige Rahmenbedingungen wichtiger als Lippenbekenntnisse sein. Länder wie Schweiz und Schweden, die im Ranking neben Deutschland, Dänemark und Finnland an der Spitze stehen, haben die Bedeutung von Intellectual Property nicht nur erkannt, sondern auch schon längst in Form von nationalen Strategien verankert und institutionell umgesetzt. Solange keine verbindliche nationale Strategie vorliegt, die Kompetenzen zersplittert sind und nicht von allen Playern an einem gemeinsamen Strang gezogen wird, wird sich Österreich nicht aus dem Mittelfeld lösen können und zu den Top 5 aufsteigen."

22. Mai 2014
Bitte hinterlassen Sie uns Feedback ob diese Seite hilfreich für Sie war! Hinweis: Nach dem Absenden des Formulars bleiben Sie auf dieser Seite

War diese Seite hilfreich für Sie?*

liken & teilen

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärungen zur Kenntnis.

Springe zum Anfang der Seite