Springe direkt zu :

Fragen?

Hauptinhalt:

News

Schwerpunkt Filmindustrie - Studie zur Nutzung gemeinfreier Inhalte

Ein neuer Bericht des Amtes der Europäischen Union für geistiges Eigentum befasst sich mit der Bedeutung gemeinfreier Werke für die Filmindustrie - also zum Beispiel mit Literatur, die auch als Stoff für Unterhaltungsfilme herangezogen wird. In der Studie wird vergleichend untersucht, worin sich Filme, die auf solchen Vorlagen beruhen, von Filmen unterscheiden, denen urheberrechtlich geschützte Werke oder Originaldrehbücher zugrunde liegen. Grundlage der Analyse sind rund 90.000 Filme, die von 2000 bis 2010 in die Kinos kamen.

Die gesamte Studie (in Englisch) und eine Zusammenfassung in deutscher Sprache steht hier zum Download zur Verfügung.

08. Juni 2017
Bitte hinterlassen Sie uns Feedback ob diese Seite hilfreich für Sie war! Hinweis: Nach dem Absenden des Formulars bleiben Sie auf dieser Seite

War diese Seite hilfreich für Sie?*

liken & teilen

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärungen zur Kenntnis.

Springe zum Anfang der Seite