Springe direkt zu :

Fragen?

Hauptinhalt:

News

Welttag des Geistigen Eigentums

Patentamtspräsident Rödler zu Innovationen und Innovationsschutz als Fundament unserer Zukunft

Der 26. April ist der von der Weltorganisation für geistiges Eigentum vor 14 Jahren ins Leben gerufene World Intellectual Property Day, der Welttag des Geistigen Eigentums. Der rechtliche Schutz von geistigem Eigentum in allen seinen Erscheinungsformen (Patente, Marken, Designs, Urheberrechte) ist kein Selbstzweck, sondern Grundlage und Anreiz jeder innovativen Tätigkeit im Rahmen der Marktwirtschaft und damit eine der unabdingbaren Voraussetzungen für Wirtschaftswachstum, Wohlstand und Erfolg.

„Gerade in Zeiten der Globalisierung ist der Schutz geistigen Eigentums wichtiger denn je. Ein wirksamer Rechtsschutz hilft innovativen Unternehmen, bestehende und zukünftige Absatzmärkte abzusichern und gegen unlautere Konkurrenz oder Produktpiraterie vorzugehen", so Patentamtspräsident Dr. Friedrich Rödler.

Eine global vernetzte Wirtschaft stellt neue Anforderungen an den gewerblichen Rechtsschutz. Österreichs innovative Wirtschaft nimmt vermehrt den grenzübergreifenden Schutz für ihr geistiges Eigentum in Anspruch, um sich verstärkt auf internationalen Märkten etablieren zu können. Aus diesem Grund ist das Österreichische Patentamt aktiver Teil eines internationalen Netzwerkes, des Patent Prosecution Highway, mit dem österreichische Patentanmelderinnen und Patentanmelder bevorzugt etwa in den USA, China, Japan, Südkorea Fuß fassen können.

"Europa läuft Gefahr, bald hinter den boomenden asiatischen Märkten hinterherzuhinken und ‚Patentimporteur‘ zu werden", so Patentamtspräsident Rödler weiter. "Unser Ziel muss es daher sein, diesen Entwicklungen etwas entgegenzusetzen, um die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten." Denn: gerade erfolgreiche Innovationen und technische Entwicklungen laden dazu ein, imitiert und widerrechtlich kopiert zu werden. Andererseits stammen rund zwei Drittel aller beim Europäischen Patentamt eingereichten Anmeldungen nicht aus Europa, sondern zu annähernd gleich großen Teilen aus den USA und aus dem asiatischen Raum.

Das Österreichische Patentamt an der rechtlichen Schnittstelle zwischen Innovationen und deren wirtschaftlicher Verwertung garantiert für neue Erfindungen, neue Marken und neue Designs die rechtssichere Basis für die erfolgreiche wirtschaftliche Nutzung neuer Produkte und Dienstleistungen und unterstützt damit die österreichische Wirtschaft effektiv und effizient.

„Der Welttag des geistigen Eigentums soll die steigende Bedeutung von rechtlich abgesicherten und erst dadurch wirtschaftlich nachhaltig verwertbaren Innovationen als Fundament für unsere Zukunft deutlich machen", schloss Rödler.

24. April 2014
Bitte hinterlassen Sie uns Feedback ob diese Seite hilfreich für Sie war! Hinweis: Nach dem Absenden des Formulars bleiben Sie auf dieser Seite

War diese Seite hilfreich für Sie?*

liken & teilen

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärungen zur Kenntnis.

Springe zum Anfang der Seite