Cookies

Wir nutzen Cookies. Einige sind notwendig andere helfen uns die Webseite und Ihre Erlebnisse zu verbessern. Sie können die Einstellungen jederzeit unter Datenschutz/Cookies bearbeiten.

Springe direkt zu :

Hauptinhalt:

News

Erweiterung des Global Patent Prosecution Highways (GPPH)

Somit nehmen ab sofort 21 Ämter am Global Patent Prosecution Highway Pilotprojekt teil:

• Österreichisches Patentamt (ÖPA)

• IP Australia (IP Australia)

• Canadian Intellectual Property Office (CIPO)

• Danish Patent and Trademark Office (DKPTO)

• Estonian Patent Office (EPA)

• Finnish Patent and Registration Office (PRH)

• German Patent and Trade Mark Office (DPMA)

• Hungarian Intellectual Property Office (HIPO)

• Icelandic Patent Office (IPO)

• Israel Patent Office (ILPO)

• Japan Patent Office (JPO)

• Korean Intellectual Property Office (KIPO)

• Nordic Patent Institute (NPI)

• Norwegian Industrial Property Office (NIPO)

• Portuguese Institute of Industrial Property (INPI)

• Russian Federal Service for Intellectual Property (ROSPATENT)

• Spanish Patent and Trademark Office (SPTO)

• Swedish Patent and Registration Office (PRV)

• United Kingdom Intellectual Property Office (UKIPO)

• United States Patent and Trademark Office (USPTO)

• Intellectual Property Office of Singapore (IPOS).

 

Das bisher gültige bilaterale Abkommen zwischen dem Österreichischen Patentamt und dem Deutschen Patent- und Markenamt wird durch das GPPH Pilotprojekt ersetzt.

Mehr Infos finden Sie hier.

24. Juli 2015
Bitte hinterlassen Sie uns Feedback ob diese Seite hilfreich für Sie war! Hinweis: Nach dem Absenden des Formulars bleiben Sie auf dieser Seite

War diese Seite hilfreich für Sie?*

Datenschutzerklärung (DSGVO)*

liken & teilen

Springe zum Anfang der Seite