Springe direkt zu :

Fragen?

Hauptinhalt:

News

Erweiterung des Global Patent Prosecution Highways (GPPH)

Somit nehmen ab sofort 21 Ämter am Global Patent Prosecution Highway Pilotprojekt teil:

• Österreichisches Patentamt (ÖPA)

• IP Australia (IP Australia)

• Canadian Intellectual Property Office (CIPO)

• Danish Patent and Trademark Office (DKPTO)

• Estonian Patent Office (EPA)

• Finnish Patent and Registration Office (PRH)

• German Patent and Trade Mark Office (DPMA)

• Hungarian Intellectual Property Office (HIPO)

• Icelandic Patent Office (IPO)

• Israel Patent Office (ILPO)

• Japan Patent Office (JPO)

• Korean Intellectual Property Office (KIPO)

• Nordic Patent Institute (NPI)

• Norwegian Industrial Property Office (NIPO)

• Portuguese Institute of Industrial Property (INPI)

• Russian Federal Service for Intellectual Property (ROSPATENT)

• Spanish Patent and Trademark Office (SPTO)

• Swedish Patent and Registration Office (PRV)

• United Kingdom Intellectual Property Office (UKIPO)

• United States Patent and Trademark Office (USPTO)

• Intellectual Property Office of Singapore (IPOS).

 

Das bisher gültige bilaterale Abkommen zwischen dem Österreichischen Patentamt und dem Deutschen Patent- und Markenamt wird durch das GPPH Pilotprojekt ersetzt.

Mehr Infos finden Sie hier.

24. Juli 2015
Bitte hinterlassen Sie uns Feedback ob diese Seite hilfreich für Sie war! Hinweis: Nach dem Absenden des Formulars bleiben Sie auf dieser Seite

War diese Seite hilfreich für Sie?*

liken & teilen

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärungen zur Kenntnis.

Springe zum Anfang der Seite